Direkt zum Hauptbereich

Posts

An Propheten und ihre soziale Einflussnahme:
Wir machen Vorhersagen zu einer Zukunft die wir nicht bestimmen können und dennoch versuchen wir es durch unser Verhalten. Self-fulfilling-prophecy ist die korrekte Bezeichnung. Auf Deutsch so viel wie "sich selbst erfüllende Prophezeiung". Erwartungen an das Verhalten einer Person oder einer Personengruppe werden Realität unter der Voraussetzung, dass unser Verhalten dazu verleitet. Die Konfrontation mit einer Prophezeiung ruft deren Erfüllung hervor. Mithilfe von spezifischen Personen-eigenschaften, Ausnutzen der situativen Gegebenheit und durch Herstellen von Verpflichtungsgefühlen können andere Menschen nämlich gezielt beeinflusst werden. Durch unser Verhalten bestätigen wir also unsere Prophezeiungen. Wir vertrauen unserem Urteil und festigen es, damit wir auch in Zukunft unseren Instinkten trauen können.
Prophezeiungen sind nichts weiter als Erwartungen, Vorurteile, Einstellungen. Wenn wir beurteilt werden dann spielt größt…
Letzte Posts
An die Tendenz:
Würde man die Menschen von allen ihren Zwängen lösen- Unterhaltskosten, Arbeitsstelle, Familienstand, Bekanntenkreis- und sie wie Metallpulver an einem Magneten sich selbst ausrichten lassen auf der kompletten Welt verteilt, würde Das eine Welt mit freiem Willen darstellen? Oder ist der freie Wille bloß eine Scheinkraft von dir-der Tendenz?

In unserem Leben zeigst du dich auf jede erdenkliche Weise: wir tendieren zu gewissen Speisen, einem Lifestyle, Kleidung und Freizeitaktivitäten. Davon geprägt haben wir tendenziell eine eigene Meinung zu Religion, Politik oder Philosophie. Wo auch immer in unserem Alltag ein Urteil gefordert wird machen wir Gebrauch von dir. Dank dir können wir schnell und ohne viel Konzentrationsaufwand Beurteilungen fällen, sogenannte Heuristiken. Besonders unter hohem Zeitdruck sind sie profitabel. Das Interessante dabei ist, je leichter wir zu einem Entschluss kommen, desto eher sind wir davon überzeugt. Wirft jemand bspw. eine Münze und davo…
An alle einfachen Leute da draußen : Hallo du,  danke, dass es dich gibt. Du und dein Unperfektionismus, deine lässige Art das Leben zu leben, ich beneide dich darum. Wie machst du das? Wie kannst du einfach das machen was dich glücklich macht? Wie kannst du wissen was dich glücklich macht? Ich möchte so sein wie du. Dir machst du es recht und keinem anderen auf dieser Welt. Und dabei machst du anscheinend alles korrekt. Denn die Menschen mögen dich dafür. Du vermeidest unangenehme Konfrontationen. Die Begegnung mit dir ist eine Erfrischung! Wie kalte Cola bei 35° Grad. Wie der erste Sprung von den Klippen ins unbekannte Wasser.  Warum können nicht alle Menschen so sein wie du? Deine Weise nicht zu denken und einfach zu tun ist was wir anderen verlernt haben. Wir die Spießer, die jedem in den Arsch kriechen und immer beliebt sein wollen. Die keine eigene Meinung haben. Die meinen, dass Erfolg glücklich macht und die mit der perfekten Familie (wahrscheinlich hat der erfolgreiche Mann 3 &qu…